Albrecht von Graefe by Prof Dr. Friedrich Rintelen (auth.)

By Prof Dr. Friedrich Rintelen (auth.)

Show description

Read Online or Download Albrecht von Graefe PDF

Similar german_13 books

Das Morse-Alphabet: Anleitung zum raschen Erlernen sämtlicher Morse-Zeichen; für Schul-Zwecke und Selbst-Unterricht

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Behandlungsergebnisse von 250 Fersenbeinbrüchen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Albrecht von Graefe

Sample text

Da 108 H. M. Burian: wird es einem auf einmal klar, daß man es mit einem Genie, einem Stern erster Ordnung zu tun hat. Graefe hat das Studium der neuromuskulären Anomalien der Augen von Anfang an besonders anziehend gefunden und hat ihnen bis an sein Ende spezielle Aufmerksamkeit gewidmet. So beginnt denn auch, wie mit einem Donnerschlag, sein Archiv für Ophthalmologie mit jener eben erwähnten Arbeit über die Physiologie und Pathologie der schiefen Augenmuskeln. Diese Arbeit nimmt die S. 1-81 des ersten Teiles von Bd.

Das Resultat ist zwar therapeutisch gut, widerlegt aber die Hypothese. So macht v. Graefe eine neue; was daraus folgt, wird geprüft, ist aber widersprüchlich und zwingt v. Graefe zunächst nicht zu neuen Hypothesen, sondern zur Vermehrung des Erfahrungsmaterials, das minutiös beobachtet wird. Dabei findet er die Prozedur, auf die er in anderem Zusammenhang schon lange lauert: eine drucksenkende Wirkung der Iridektomie. Die Befunde müssen sich zu einem kohärenten Ganzen zusammenschließen. Je weniger wir wissen, um so leichter finden wir mehrere Hypothesen, die scheinbar diese Bedingung erfüllen: erinnern wir uns 104 H.

106 H. : Neue Versuche über die Aufsaugung im Dünndarm. Pflügers Arch. ges. Physiol. ii6, 579-631 (1894). : Beschreibung eines Augenspiegels zur Untersuchung der Netzhaut im lebenden Auge. Berlin: Förstner 1851. : Ergebnisse der Untersuchung des menschlichen Auges mit dem Augenspiegel. Wien: Deuticke 1855. Jüngken, J. : Die Lehre von den Augenkrankheiten, 3. Auf!. Berlin: Förstner 1842. : Über das Glaucom. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal. 22/3, 163-202 (1876). : Über Atropin und Physostigmin und ihre Wirkung auf den intraocularen Druck.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 25 votes